Die BBF–Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH

 

Das 1996 gegründete Unternehmen ist Teil der Stadtwerke Bielefeld Gruppe. Zum 01. Januar 1997 übernahm die neugegründete BBF-Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH den Betrieb der Bäder und Eisbahnen von der Stadt Bielefeld. Ziel dieser Transaktion war die Neuausrichtung der Bielefelder Bäderlandschaft unter Fokussierung auf eine effiziente und zukunftsorientierte Betriebsführung. Es galt, die Infrastruktur zu erneuern und die damalige schwache Auslastung nachhaltig zu verbessern. Dies unter Beibehaltung eines umfangreichen Angebotes für das Schul- und Vereinsschwimmen.

Seitdem investierten die Bielefelder Bäder mehr als 60 Millionen Euro in ihre Anlagen und betreibt heute neben dem  Ishara Bade & Saunawelt weitere 3 Hallenbäder, 8 Freibäder und die Oetker-Eisbahn im Stadtteil Brackwede. Zudem werden die Schulschwimmbäder der Stadt Bielefeld betreut. Dabei wird die BBF von 5 engagierten Freibadfördervereinen unterstützt.

Neben der Premium Saunaanlage des Ishara Familienbad & Saunawelt finden sich weitere Saunen im Sportbad & Sauna AquaWede und im Familienbad & Sauna Heepen.

165 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Sommer von bis zu 50 Saisonkräften unterstützt werden und die feste Bindung an den Gesellschafter Stadtwerke Bielefeld GmbH garantieren einen attraktiven, wirtschaftlichen und heutigen Ansprüchen angemessenen Betrieb der Anlagen der Bielefelder Bäder.

Mit jährlich bis zu 1,4 Millionen Besuchern sind die Bielefelder Bäder der größte Anbieter im Freizeit- und Wellnessbereich in der Stadt Bielefeld und der Region Ostwestfalen.

 

Historie

Stadtwerke-Bielefeld Gruppe

Zur Ihrer Verwendung

Downloads:

Hier finden Sie alle relevanten Dokumente und Informationen rund um die BBF-Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH zum Herunterladen und Ausdrucken im Adobe PDF-Format.

Jürgen Athmer

Geschäftsführer Gesamt-BBF

juergen.athmer(at)bbf-online.de 0521 51-1401